Fischarten

Die Küstengewässer Mecklenburg-Vorpommerns sind ein Eldorado für jeden Angler. Der Dorsch ist dabei längst nicht der einzige Fisch, der vom Kutter gefangen werden kann. Je nach Jahreszeit, Fanggebiet und Wetter tummeln sich unterhalb der Wasseroberfläche eine Vielzahl weiterer Flossenträger, die ebenfalls in Beißlaune sind und mit der richtigen Ausrüstung an den Haken gehen können.

Dorsch

Die „Seeleoparden“ sind ein beliebter Zielfisch auf geführten Kutterangeltouren in der Ostsee und ganzjährig gut mit Pilker oder Gummiköder zu beangeln.

mehr erfahren »

Hering

Das silberne Gold der Ostsee strömt ab März zum Laichen an die Küsten. Doch auch über das ganze Jahr hinweg sind kleinere Schwärme in der Ostsee anzutreffen.

mehr erfahren »

Hornhecht

Kurz nach dem Hering – wenn der Raps in sattem Gelb blüht – tummeln sich die langgestreckten Hornhechte mit den grünen Gräten in den Küstenbereichen der Ostsee.

mehr erfahren »
Makrele (© MS Santa Maria)

Makrele

Wie Heringe und Hornhechte auch sind Makrelen in großen Schwärmen anzutreffen und können mittels speziellen Makrelenpaternostern vom Kutter aus geangelt werden.

mehr erfahren »

Plattfisch

Scholle, Flunder und Kliesche sind eine ideale Alternative zum Dorsch – mit Naturködern können Angler die schmackhaften Plattfische aus ihrem Versteck locken.

mehr erfahren »

Wittling

Die kleinen Verwandten des Dorsches sind in größeren Wassertiefen der Ostsee zu finden und daher vom Spätsommer bis zum Herbst ideal vom Kutter aus zu angeln.

mehr erfahren »